AVC Konfigurations Tipps / Hinweise

Ersetzt das Original phpBB CAPTCHA gegen eins mit diversen Konfigurationsmöglichkeiten.

AVC Konfigurations Tipps / Hinweise

Beitragvon AmigaLink » 21. Apr 2006 11:38

Der Advanced Visual Confirmation bietet eine reihe von Konfigurationsmöglichkeiten an, die in Zukünftigen Versionen sogar noch erweitert werden. 8)
Ich bitte und rate euch, nutzt diese Konfigurationsmöglichkeiten. Damit das generierte CAPTCHA-Image nicht überall gleich aussieht und es den Programmierern von Registrierungs- & Spam-BOTs möglichst schwer zu machen!
  • Zeichensätze
    Meines Erachtens nach, ist es sehr wichtig das nicht jedes Board die gleichen Zeichensätze benutzt!
    Aus diesem grund sind die beigefügten Fonts auch nicht optimal ausgewählt (der assimila.ttf ist z.B. oftmals sehr schwer zu Lesen)!
    Besorgt euch im Internet ein paar TrueType Fonts und ergänzt bzw. ersetzt damit die Zeichensätze. Achtet aber darauf das 0 (null) und O, sowie 1 (eins) und I gut voneinander Unterschieden werden kann.
  • Bildformat
    Wenn es euer Server unterstützt, lasst ein JPG Image erstellen.
    (Mindestens GD_library 1.8 nötig.)
    Das JPG Format hat (wie bereits im ACP beschrieben) eine höhere Kompression als das PNG Format. Bei einer Qualität von 75% wird das Menschliche Auge keinen nennenswerten Unterschied zum gleichem Bild im PNG Format feststellen. Und das obwohl das JPG Bild eine wesentlich kleinere Datei ist. 8)
    Das alleine ist bereits ein Grund das JPG Format zu verwenden (Traffic). :wink:
    Es gibt aber noch einen zweiten Grund. Mit geringerer Qualität wird nicht nur die Dateigröße verringert, sondern auch das Bild ein wenig verzerrt. Stellt mal zum Testen 10% ein und ihr werdet feststellen das der Code zwar noch Lesbar ist, aber das Bild im ganzem etwas unklar wird und die Farben sogar verschwimmen. Insbesondere das Vordergrundgitter wirkt oftmals (je nach verwendeten Farben) als hätte es farbige Schatten. :twisted:
  • Bildgröße
    Nach der Installation hat das CAPTCHA-Image die Maße des Original phpBB CAPTCHA-Bildes.
    Es macht durchaus Sinn diese Maße zu verändern, denn die maximale Schriftgröße wird anhand der Bildhöhe berechnet. Das bedeutet das die Größenunterschiede der einzelnen Zeichen höheren Schwankungen unterliegen, was sich durchaus positiv auf die Sicherheit auswirken kann. Außerdem sind größere Zeichen, für den Menschen, oftmals (je nach verwendetem Zeichensatz) erheblich leichter zu Lesen. ;)
  • Kontrastkorrektur
    Die Kontrastkorrektur ist ein sehr mächtiges Werkzeug des AVC. :twisted:
    Doch VORSICHT ist geboten! Denn der Kontrast lässt sich auch so einstellen, das es unmöglich wird den Bestätigungscode zu entziffern. :roll:
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
Benutzeravatar
AmigaLink
Administrator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 11. Aug 2004 01:06
Wohnort: NRW

Lesbarkeit des Bestätigungscodes

Beitragvon AmigaLink » 5. Mai 2006 10:52

Tipps für Boards die auf eine gute Lesbarkeit des Bestätigungscodes angewiesen sind:

Wie im erstem Beitrag bereits erwähnt, erhöht sich die Schriftgröße wenn man die Bildmaße vergrößert. 8) Boards deren Hauptzielgruppe Menschen mit Fehlsichtigkeit sind, können und sollten dies ausnutzen.
Stellt die Bildmaße z.B. auf 400 x 150 (B x H) und verwenden klare Schriftsätze (wie z.B. Arial).
Wenn ihr dann auch noch die diversen hintergrund Muster ausgeschaltet lasst (oder nur etwas dezentes, wie die Linien, aktiviert) und eine helle Hintergrundfarbe wählt. Dann habt ihr einen sehr schön lesbaren Code, der sich sogar über die Kontrastkorrektur noch etwas verbessern lässt. :)

Eine heller Hintergrund, ohne Störmuster, mit einer Kontrastkorrektur von 0.5, ergibt sehr kräftige Farben bei den Schriftzeichen.

Ist der Hintergrund etwas dunkler und/oder irgendwelche Störmuster aktiviert. Dann wäre z.B. eine Kontrastkorrektur von 1.5 oder sogar 1.8 eine durchaus gute Wahl, um einen klar Lesbaren Code zu generieren.
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
Benutzeravatar
AmigaLink
Administrator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 11. Aug 2004 01:06
Wohnort: NRW

Hintergrundbilder und Zeichentransparenz

Beitragvon AmigaLink » 12. Nov 2006 04:28

Mit erscheinen des AVC 1.2.0 wurde auch die Verwendung von Hintergrundbildern möglich, welche Stufenlos in das CATCHA-Image eingeblendet werden können. 8)
Was mit dieser Funktion möglich ist kann man gar nicht in Worte fassen, sondern muss Experimentell erforscht werden!!!
(Die beigelegten Bilder sollten, genau wie die TTF-Fonts, am besten gegen eigene ersetzt werden.)

Bei der Verwendung von Hintergrundbildern, ist es wichtig zu verstehen welche Auswirkung die eingestellte Transparenz hat.
Stell dir eine Glasscheibe vor, welche die Farbe der eingestellten Hintergrundfarbe hat und auf der mittels Glasfarbe gemalt wurde (die definierten Störmuster). Diese Glasscheibe ist nur begrenzt durchsichtig (eingestellte Transparenz) und wird auf das Hintergrundbild gelegt. Von dem Bild ist also nur soviel zu sehen, wie die Transparenz der Glasscheibe zulässt. Außerdem werden die Farben des Bildes, durch die Farben der Glasscheibe verändert.
Das Bedeutet:
Je höher die Transparenz eingestellt ist, je weniger ist von dem zu sehen was auf die Glasscheibe gemalt wurde.
Oder andersherum ausgesprochen. Je geringer die Transparenz ist, je weniger ist von dem Bild zu sehen.
Außerdem verfälscht die definierte Hintergrundfarbe die Farben des Bildes. Wer also ein unverfälschtes Hintergrundbild haben möchte, muss die Hintergrundfarbe auf Weiß (#FFFFFF) stellen.

Was passiert nun mit der Schrift?
Das kommt ganz drauf an ob sie mit Lack oder mit Glasfarbe auf die Scheibe geschrieben wurde.
Wurde sie ebenfalls mit Glasfarbe geschrieben (zeichen Transparent darstellen), dann gilt für die Schrift das gleiche wie für die Störmuster! Eine zu hoch eingestellte Transparenz bewirkt also das die Schrift evtl. nicht mehr wahrgenommen werden kann.
Wurde die Schrift mit Lack geschrieben (zeichen Transparent darstellen aus), dann ist sie nicht durchsichtig. Wie gut sie zu erkennen ist, hängt dann also ausschließlich von den Farbkontrasten ab.


Wer ein bisschen darüber weiß wie die OCR Erkennung von Spam-BOTs arbeitet (das zu Erklären ginge nun ein wenig zu weit). Wird sich nun Vorstellen können wie Machtvoll der Einsatz von Hintergrundbildern, beim Kampf gegen Spam-BOTs sein kann.
Und ganz nebenbei, sieht es auch noch verdammt gut aus. :mrgreen:

Nachtrag:
Die Hintergrundbilder werden übrigens zufällig ausgewählt und nicht skaliert!
Bilder die kleiner sind, als das CAPTCHA-Image, werden zufällig platziert. Und von Bildern die größer sind, wird ein zufälliger Ausschnitt gewählt.
Dadurch ist Sichergestellt daß das CAPTCHA-Image immer ein wenig anders aussieht und der Admin sich keine Gedanken über die Größe der verwendeten Bilder machen muss. :D
Man sollte es allerdings auch nicht übertreiben! Denn intern wird immer das Komplette Bild geladen und je größer ein Bild ist, je länger braucht es Logischerweise zum Laden. Achtet als ein wenig auf die Dateigröße und Testet aus, wie lange das CAPTCHA braucht bis es erscheint.
Meine Meinung nach, sollten 500Kb das angestrebte Maximum sein (das beigelegte Bild milkyway.png hat 874Kb).
Die deutsche Sprache ist Freeware, du kannst sie benutzen, ohne dafür zu bezahlen. Sie ist aber nicht Open Source, also darfst du sie nicht verändern, wie es dir gerade passt.
Benutzeravatar
AmigaLink
Administrator
 
Beiträge: 3987
Registriert: 11. Aug 2004 01:06
Wohnort: NRW


Zurück zu Advanced Visual Confirmation



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 0 Gäste

cron